Logo Matthias-Claudius-Haus Stiftung

Begleitender Dienst

Die Begleitung beruflicher und sozialer Rehabilitation und die Entwicklung und Förderung individueller Fähigkeiten sind die wichtigsten Eckpunkte der Arbeit im Begleitenden Dienst des Matthias-Claudius-Hauses. Die Sozialpädagogen sind für die Beschäftigten und Mitarbeiter da, helfen bei Problemen und sind die „gute Seele“ des Hauses. Auch die Angehörigen der Menschen mit Behinderungen finden hier verständnisvolle Ansprechpartner, die sich auskennen und von denen sie oft ein Leben lang unterstützend begleitet werden.

Zwischen den Beschäftigten, den Vertretern der Kostenträger, den Mitarbeitern, Gruppenleitern und der Werkstattleitung fungiert der Begleitende Dienst wie ein Bindeglied, das bis in die feinsten Strukturen verzahnt ist. Bei der klassischen Begleitung organisieren und planen die Sozialbetreuer Urlaube, Ausflüge und Veranstaltungen. Mit Kursangeboten wie Gymnastik, Fußball, Schwimmen, Reiten oder Nordic Walking soll nicht nur die körperliche Fitness gefördert, sondern auch der Zusammenhalt gefestigt werden. Fachkompetente Beratungen und eine professionelle Gesprächsbegleitung in einer lockeren, angenehmen Atmosphäre runden das Angebot ab.

Sehr stark engagiert sich das Team des Begleitenden Dienstes in der hausinternen Berufsausbildung. Hier werden für jeden einzelnen Teilnehmer individuelle Förder- und Ausbildungspläne entwickelt und realisiert.